Go to Top

Kirchenvorstandswahlen 2014

Kirchenvorstandswahlen 2014

Liebe Gemeindeglieder!

In diesem Jahr werden in allen Kirchgemeinden und Kirchspielen unserer Landeskirche die Kirchenvorstände durch Wahl und Berufung neu gebildet.

Die am 14. September 2014 gewählten Kirchenvorsteher und Kirchenvorsteherinnen haben aufgrund des Ortsgesetzes über die Bildung und Zusammensetzung des Kirchenvorstandes der Ev.-Luth. Nicolai-Kirchgemeinde Zwickau vom 31.07.2014 gemeinsam mit den Pfarrern der Kirchgemeinde folgende drei Gemeindeglieder in den neuen Kirchenvorstand berufen:

Nr. Name Vorname Alter Beruf Wohnort
1. Reißner Hans-Jörg 49 Maschinenbauingenieur 08056 Zwickau
2. Trochocki Peter 54 Erzieher 08058 Zwickau
3. Windisch Elke 41 Lebensmittelchemikerin 08112 Wilkau-Haßlau

Jeder Wahlberechtigte kann innerhalb einer Woche bis 12. Oktober 2014 schriftlich und begründet beim Kirchenvorstand Einspruch gegen das Berufungsverfahren oder einzelne Berufene einlegen.

Durch die Berufungen soll möglichst erreicht werden, daß Gemeindeglieder aus allen Gemeinde- bzw. Ortsteilen im Kirchenvorstand vertreten sind und die Vielgestaltigkeit des Lebens und der Aufgaben der Kirchgemeinde berücksichtigt wird.

Am 14. September 2014 wurden folgende Gemeindeglieder in den Kirchenvorstand gewählt:

Nr. Name Vorname Alter Beruf Wohnort
1. Degelmann Jan 30 Elektromaschinenbauer 08056 Zwickau
2. Fliegel Johanna 52 Ergotherapeutin 08056 Zwickau
3. Heberlein Holger 52 Orchestermusiker 08056 Zwickau
4. Heyer Michael 61 Dipl.-Ingenieur, Software-Entwickler 09126 Chemnitz
5. Müller Matthias 46 Dipl.-Ingenieur, Technischer Leiter 08056 Zwickau
6. Seidel Andreas 28 Dipl. Jurist 08058 Zwickau
7. Sieber René 40 Anlagenmechaniker 08066 Zwickau

Die Einführung des neugebildeten Kirchenvorstandes erfolgt am Sonntag, dem 30. November 2014 (1. Advent), 10.00 Uhr, im Gottesdienst im Dom St. Marien. Die gewählten und berufenen Mitglieder des Kirchenvorstandes legen darin das vorgeschriebene Gelöbnis ab, das folgenden Wortlaut hat:

Wollt ihr das Amt von Kirchenvorstehern/Kirchenvorsteherinnen in dieser Gemeinde führen gemäß dem Evangelium von Jesus Christus, wie es in der Heiligen Schrift gegeben und im Bekenntnis der evangelisch-lutherischen Kirche bezeugt ist, und seid ihr bereit, Verantwortung zu übernehmen für den Gottesdienst, für die pädagogischen und diakonischen, ökumenischen und missionarischen Aufgaben der Gemeinde sowie für Lehre, Einheit und Ordnung der Kirche, so reicht mir die Hand und antwortet: Ja, mit Gottes Hilfe.

Die Kirchenvorsteher und Kirchenvorsteherinnen werden anschließend unter Gebet und Segen in ihr Amt eingeführt.

Informationen zur Kirchenvorstandswahl gibt es unter www.kirche-sind-wir.de.

Der Kirchenvorstand

 

Ortsgesetz über die Bildung und Zusammensetzung des Kirchenvorstandes der Ev.-Luth. Nicolai-Kirchgemeinde Zwickau vom 31.07.2014

In jeder Kirchgemeinde wird vom Kirchenvorstand ein Ortsgesetz beschlossen, in dem entsprechend den örtlichen Gegebenheiten festgelegt wird, wie der Kirchenvorstand gebildet und zusammengesetzt werden soll. Die Größe und das Wahlverfahren werden bestimmt. Die Bildung des Kirchenvorstandes erfolgt durch Wahl und Berufung. Bei der Berufung wird berücksichtigt, daß möglichst Gemeindeglieder aus allen Gemeindeteilen, Männer und Frauen, Alte und Junge, verschiedene geistliche Prägungen usw. im Kirchenvorstand vertreten sind, sowie vielfältige Begabungen eingebracht werden können. Dadurch soll die Kirchgemeinde möglichst breitgefächert in der Leitung repräsentiert sein. Zuerst und vor allem wird die Zusammensetzung des Kirchenvorstandes aber durch den Willen der Wähler bestimmt. Die Pfarrer sind geborene Mitglieder des Kirchenvorstandes.

Das Ortsgesetz über die Bildung und Zusammensetzung des Kirchenvorstandes der Ev.-Luth. Nicolai-Kirchgemeinde Zwickau vom 31.07.2014 regelt dies speziell für unsere Kirchgemeinde. Es konnte erst nach der Vereinigung der beiden Kirchgemeinden am 01.07.2014 gemeinsam durch den neuen Kirchenvorstand beschlossen und anschließend durch das Regionalkirchenamt bestätigt werden. Die Kirchgemeindevereinigung erfolgte bei uns gerade noch rechtzeitig, um anschließend gemeinsam einen neuen Kirchenvorstand bilden zu können.

OrtsgesetzUnterschriftenverpixelt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.